Kurze Reise durch Las Vegas zum Grand Canyon

Kurze Reise durch Las Vegas zum Grand Canyon

on Jul 17, 16 • by admin • with No Comments

Ich konnte der enormen Anziehungskraft vom “Land der Freien und der Heimat der Tapferen” auch nicht widerstehen und flog Anfang Juli einfach mit Esta-Programm in die USA. Der Auto-Trip begann ganz spontan in Los Angeles, über die Barstow Freeway (auch als Interstate 215 bekannt) und endete nach 5 Stunden...
Pin It

Home » Nordamerika » Kurze Reise durch Las Vegas zum Grand Canyon

Ich konnte der enormen Anziehungskraft vom “Land der Freien und der Heimat der Tapferen” auch nicht widerstehen und flog Anfang Juli einfach mit Esta-Programm in die USA. Der Auto-Trip begann ganz spontan in Los Angeles, über die Barstow Freeway (auch als Interstate 215 bekannt) und endete nach 5 Stunden erfolgreich in Las Vegas.

Unterwegs sind mir ziemlich eintönige Landschaften und sehr guter Straßenzustand aufgefallen, wobei man echt auf Verkehrsschilder achten sollte! USA sind bekannt für drastische Strafen bei diversen Verkehrsvergehen, so werden Schnellfahrer unter anderem per Helikopter bzw. Flugzeug geblitzt und merkt das gar nicht. Satte Rechnung wird dann selbstverstänlich von der Mietwagenfirma ausgehändigt. Ich empfehle die Strecke auch lieber tagsüber zu befahren, da keine Staßenbeleuchtng vorhanden ist, und da überall nur Wüste ist, wäre es höchst unangenehm mit dem Auto liegen zu bleiben. Auf dem Weg sieht man kleinere Parkplätze,  wo man in Ruhe was essen und bißchen entspannen kann. Relativ am Ende der Strecke von LA nach Las Vegas machte ich bei Denny’s ein Stop, überrascht konnte ich feststellen, dass die Preise hier am Straßenrand günstiger sind, als in den Stadt-Filialen dieser FastFood-Kette. Zum Frühstück beispielsweise bekamm ich für 8$ Rührei, Speck und Pfannkuchen als große Portion, Trinkwasser ist umsonst.

Das Leben in Las Vegas beginnt erst abends, so kommen alle raus und spazieren durch die Stadt. Ich konnte es kaum abwarten zum Hotel Stratosphere zu gehen, an der Spitze gibt es einen geilen Ausblick über die Stadt aus der Vogelperspektive. Erst hier wird einem sehr deutlich wie klein Las Vegas ja eigentlich ist und tätsächlich umgeben von einer Wüste. In Vegas gibt es für jeden Geschmack was richtiges: Casino spielen, Museen und Ausstellungen besuchen, jedes Hotel kann besucht und bestaunt werden, kostenlose Shows genießen, am Pool liegen und vieles mehr. Empfehlenswert wäre aber der Besuch von zahlreichen Grand Shows, die nur gegen Entgelt gesehen werden können: Comedy, Tanz und Welt-Stars.

Wem es zu viel von dem ganzen Trubel wird, empfehle ich Grand Canyon einen Besuch abzustatten. Als Tagesausflug sehr optimal um die natürliche Schönheit zu bestauen. Wie in jedem anderen Nationalpark kann es anstrengend sein, denn man muss dem Tal entlang hoch und runter laufen, was bei straker Hitze nicht so viel Spaß macht. Ich entschied mich die Seiten South Rim, North Rim und West Rim anzuschauen und habe es nicht bereut!

Bildquelle: Ken Yuel/Flickr.com

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Scroll to top